Nicole & Niklas

Boho-Hochzeit in Niederösterreich
19. Juli ’17 (#hochzeit)

Ich weiß nicht, ob Nicole und Niklas es so bezeichnen würden, aber ich würde ihre Hochzeit als eine Boho-Hochzeit aus dem Bilderbuch beschreiben. Und wie ihr wisst, liebe ich alles, was ein bisschen vom klassischen Weg abkommt. Die Kombination aus Nicoles wunderschönem Zweilteiler-Kleid, einem Bräutigam, der den halben Abend ohne Schuhe herumläuft und natürlich aus einer Location, wie ich sie bis jetzt selten erlebt habe, sind wohl nur ein paar der Puzzleteile. Aber die Geschichte beginnt eigentlich so:

Bei unserem Kennenlerngespräch haben wir weniger darüber geplaudert, wie meine Arbeit bei der Hochzeit aussehen wird, sondern über alles andere: Nicole bekommt ein selbstgeschneidertes Kleid. Wir lieben Pinterest-Boards. Pinterest-Pins austauschen. Eigentlich wollten sie in Schweden heiraten, weil Niklas Wurzeln in Schweden hat. Papa Niklas umkreist mit Jasper im Kinderwagerl das Café, damit er einschläft. Die Mädels plaudern weiter. Nicoles Handy ist leer, sie schreibt mit meinem Handy eine SMS an Niklas mit der Verabschiedung „deine bald-ehefrau“.

Ein paar gefühlte Augenblicke, in Wirklichkeit Monate später war es dann so weit. Getting Ready zuhause, eine nervöse Braut, ein wunderschönes Kleid. Ein dünner Body mit Spitzen versetzt, dazu ein großer, walliger Rock – beides passte perfekt zu Nicoles Tattoos. Und zu Niklas Outfit mit seinen supercoolen schwarz-blauen Schuhen. Die Trauung fand im Garten der Villa Kunterbunt statt – unter großen, mächtigen Bäumen, mitten im Wald.

In die Villa Kunterbunt hab‘ ich mich übrigens sofort verliebt! Rundherum ist ein Nichts aus Wäldern, im Areal der Villa selbst viele Bäume und viel Grün. Die Tafel war im Garten aufgebaut – in Weiß und Eukalyptusgrün gehalten, im Vintagestil mit zusammengesuchten, unterschiedlichen Sesseln. Eine Zigarren-Schnapserl-Bar im Freien. Ein Rondeau aus Holz im Inneren. Letzteres hat zumindest ein paar Gäste vor Regentropfen gerettet. Dass es kurz nach Niklas‘ Rede ein bisschen zu tröpfeln begonnen hat, war das kleine, süße Extra ihrer Boho-Hochzeit – eine wunderschöne Lichtstimmung!

Und: Gutes Essen! Ich geb’s zu: Ich esse gern! Meistens ist das Essen die erste Zeit einer Hochzeit, bei der die Stimmung ein bisschen „gesetzter“ ist – alle versammeln sich auf ihren Tischen, alle sind happy weil es gutes Essen gibt, dazu spannende Gespräche und eine schöne Zeit. Und wenn es dann auch noch eine Grillerei ist, bei der man sich holen kann, was man will (so viel Kräuterbutter, wie man mag!), dann ist auch die Fotografin superhappy! :D

Während ich all das entdeckt und erlebt habe, hab‘ ich mich irrsinnig wohl gefühlt. So, als wäre ich selbst Gast gewesen, einfach mit der Kamera in der Tasche und immer am mitfeiern und mitplaudern. Nicoles und Niklas‘ Familie und Freunde haben uns (meine Second Shooterin Lisa und mich – Danke an dieser Stelle, dass du so superspontan warst!) so herzlich aufgenommen, als wären wir immer schon dabei gewesen. Bei den Reden habe ich mitgeweint, mitgefühlt und am Ende des Tages bin ich mit einem superzufriedenen, glücklichen Gefühl nach Hause gegangen: Dass wir alle gemeinsam einen wunderschönen Tag hatten und sich neue Bande geknüpft haben.

Nicole und Niklas, mir wird eure Hochzeit noch sehr lange in guter Erinnerung bleiben. Wie ich schon so oft gesagt habe, bin ich sehr froh, euch kennengelernt zu haben. Ich hoffe, wir spazieren und wandern noch einige Wege gemeinsam!

Brautkleid: Atelier NICe, Anzug: Havana & Co, Papeterie: Papier und Feder, Ringe: Feichtinger, Makeup: NKG Makeup, Haare: Ultimativ Group, Dekoration: DIY, Location: Villa Kunterbunt, Second Shooter: Lisa Tröber;

Boho-Hochzeit mit Nicole und Niklas